Nationalmannschaft

srg

Die deutsche Junioren-Nationalmannschaft dominiert seit Jahren den Welt-Tischfußball. Die jungen Auswahlsportler sind für ihre große Nervenstärke bekannt, verfügen über ein vorbildliches Sozialverhalten und sind gut in der Schule, da die Kinder sonst für die Turniere nicht freigestellt werden können.

Der deutsche Nachwuchs wird in eigenen Lehrgängen („Kickercamps“) ausgebildet. Dort findet die analytische, taktische, technische und soziale Weiterbildung statt. Die Kickercamps stehen allen am Kickern interessierten Kindern und Jugendlichen offen.

Die Spieler der Junioren-Nationalmannschaft setzen sich für einen inklusiven Tischfußball ein und wünschen sich einen sauberen Sport ohne Suchtmittelgebrauch.

Alles gelernt...? Dann: Weltmeistertitel!

Die Junioren-Nationalmannschaft gewinnt nicht nur große Titel sondern ist die Schmiede, in der der Tischfußball der Zukunft geformt wird. Vom Sozialverhalten bis zur technischen und taktischen Reife eines Weltmeisters bekommen die Nachwuchsportler über viele Jahre die besten Trainer an die Seite gestellt.