DM 2016: Beide Velasco Brüder erfolgreich

Am 19./20. November fand in Medebach traditionell der Saison-Abschluss mit der Deutschen Meisterschaft (DM) statt.

Favoriten-Sieg

Im Junioren-Doppel gewann das Favoriten- und Nationalmannschafts-Doppel Constantin Rubel und Marc Stoffel. Auch wenn der Sieg am Ende von außen souverän aussah, war es nicht einfach. "Der Druck war recht hoch, da wir den Erwartungen gerecht werden wollten", meinte Constantin. Gerade im Halbfinale gegen Paul Sochiera und Yannik Hartmann, die ebenfalls im Nationalmannschafts-Aufgebot stehen, war die Teamleistung von beiden entscheidend. Marc analysierte: "Wir hätten das Halbfinale nicht gewonnen, wenn Constantin nicht 90% der Bälle geblockt hätte."

Überraschung im Einzel

Nach dem Doppel-Titel war Constantin Rubel in der Einzel-Disziplin leicht favorisiert am Sonntag. Doch im Finale traf er auf einen gut aufgelegten Maurice Velasco. In einem spannenden Finale, konnte Maurice zunächst mit 2:0-Sätzen in Führung gehen. Im 3. Satz hatte er sogar beim Stande von 4:4 einen Matchball, den er jedoch vergab. Constantin kämpfte sich wieder heran und konnte beide Sätze zum 2:2 aufholen.
Vor dem Entscheidungssatz konnte sich Maurice mit der Unterstützung von außen von Arne Borck und seinem älteren Bruder Marvin Velasco noch mal sammeln und motivieren: Er gewann den 5. Satz mit 5:2 Toren und holte somit den Deutschen Meistertitel.

Titel im Herren-Doppel wieder an ein Junior

Unsere Junioren, die in der Herren-Kategorie gestartet sind, sorgten ebenfalls für Furore, und zeigten auch in diesem Jahr, dass eigentlich kein Vorbeikommen an ihnen möglich ist: In der Königsdisziplin, dem Herren-Doppel, wurden alle Treppchenplätze von Teams mit einem U18-Spieler belegt:

  • Platz 3 ging an Cornelius Kniepert zusammen mit Nico Wohlgemuth vom FC St. Pauli, der Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft ist.
  • Platz 2 ging an Peer Nitzsche und Felix Droese, den Titelverteidigern und Deutschen Meistern von 2015. Felix vom VfB Rodheim ist U18-Spieler bereits im Aufgebot der Herren-Nationalmannschaft.
  • Genauso wie Marvin Velasco von Hannover 96, der zusammen mit Jörg Harms sich dieses Jahr Platz 1 und damit den Meistertitel holte.

Hintergrund

Für die DM qualifizieren sich die jeweils besten SpielerInnen aus allen Bundesländern, um in den Disziplinen Doppel, am Samstag, und Einzel, am Sonntag, jeweils in den Kategorien Damen, Herren, Junioren (U18) und Senioren (Ü50) um die Titel zu kämpfen. Außerdem qualifizieren sich alle GewinnerInnen für die Weltmeisterschaft 2017 in Hamburg.

Alle Ergebnisse von der DM 2016 sind hier zu finden.

Comments are closed.